Mehr

QGIS: Warum erzeugt das Simplesvg-Export-Plugin eine Ausgabe von schlechter Qualität?


Ich exportiere ein QGIS-Projekt über das simplesvg-Plugin nach SVG. Die Ausgabe ist jedoch von wirklich schlechter Qualität: Alle Koordinaten scheinen an einem ziemlich groben Raster eingerastet zu sein (während die Originaldaten, wie im QGIS-Hauptfenster angezeigt, dies nicht tun). Warum passiert das?


Wie im Exportfenster des Simplesvg-Plugins beschrieben (allerdings nicht an einer sehr offensichtlichen Position), funktioniert simplesvg, indem es die Bildschirmkoordinaten (ausgedrückt in ganzzahligen Pixeln) aus dem aktuellen Ansichtsfenster zum Zeitpunkt des Exports ausgibt. Dies bedeutet, dass alle Scheitelpunkte implizit am Pixelraster eingerastet werden.

Eine Problemumgehung für den Export eines großen Bereichs bei gleichzeitig guter Genauigkeit besteht darin, stark zu vergrößern und Simplesvg aufzufordern, alle Daten (nicht nur sichtbare Daten) zu exportieren, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen deaktivieren. Dadurch werden Scheitelpunkte immer noch an einem Raster ausgerichtet, aber Sie können es so fein machen, wie Sie möchten.


Schau das Video: Exporting a Map in QGIS (Oktober 2021).