Mehr

Massenreprojektion von Rasterdateien in einer Schleife [Linux]


Ich habe einen Ordner mit zahlreichen.ascRasterdateien, die jeweils von einem entsprechenden.prjDatei. Der Dateibasisname ist für beide Dateien gleich. Die Projektion kann jedoch zwischen allen variieren (sie befinden sich derzeit in verschiedenen UTM-Projektionen).
Was ich erreichen möchte, ist, die Projektion all dieser einzelnen Rasterdateien zu standardisieren. Mein aktueller Ansatz ist dieserbash-Skript

#!/bin/bash echo Konvertierung in WGS84 für f in *.asc starten; do echo Konvertieren von "$f"; echo Zu "${f%.asc}_wgs84.tif"; gdalwarp "$f" "${f%.asc}_wgs84.tif" -t_srs "+proj=longlat +ellps=WGS84"; done echo Konvertierung beendet

Das Skript schlägt jedoch für jede Datei fehl, die zurückgegeben wird:

"Ungültige Anfrage an pj_param, fatal"

Also würde ich gerne eine Reihe von neu projizierten .tif-Dateien (oder einem anderen Format) sehen, die alle die gleiche Projektion haben.

Während ich dies schreibe, arbeite ich auch an einemPythonDrehbuch, das jedoch nicht so geradlinig zu sein scheint wiebash.


Anruf:gdalinfo grid2000.ascEs scheint sogar am Ende zu scheitern?

Treiber: AAIGrid/Arc/Info ASCII-Gitterdateien: grid2000.asc grid2000.prj Größe ist 16, 16 Koordinatensystem ist: PROJCS["WGS_1984_UTM_Zone_30N", GEOGCS["GCS_WGS_1984", DATUM["WGS_1984", SPHEROID["WGS_84", 6378137,298.257223563]], PRIMEM["Greenwich",0], UNIT["Degree",0.017453292519943295]], PROJECTION["Quer_Mercator"], PARAMETER["latitude_of_origin",0], PARAMETER["central_meridian",-3] , PARAMETER["scale_factor",0.9996], PARAMETER["false_easting",500000], PARAMETER["false_northing",0], UNIT["Meter",1]] Herkunft = (565146.201264380943030,680158.854243048001081) Pixelgröße = (30.000000000000000, -30.000000000000000) ungültige Anfrage an pj_param, fatal

Aufruf: gdalsrsinfo xyz.prj # (Beachten Sie, dass xyz.prj eine andere Datei sein könnte)

PROJ.4 : '+proj=utm +zone=17 +süd +datum=WGS84 +units=m +no_defs ' OGC WKT : PROJCS["WGS_1984_UTM_Zone_17S", GEOGCS["GCS_WGS_1984", DATUM["WGS_1984", SPHEROID[" WGS_84",6378137,298.257223563]], PRIMEM["Greenwich",0], UNIT["Degree",0.017453292519943295]], PROJECTION["Quer_Mercator"], PARAMETER["latitude_of_origin",0], PARAMETER["central_meridian", -81], PARAMETER["scale_factor",0.9996], PARAMETER["false_easting",500000], PARAMETER["false_northing",10000000], UNIT["Meter",1]]

Bevor Sie Ihr Skript in meinem Debian-System ausführen:

Es lief perfekt ohne Fehler (und ohne Änderungen irgendwo):

Jedes Bild wurde angemessen auf WGS84 projiziert.

Was ist das Ergebnis einer einzelnen Projektion mit dem Befehl an der Bash-Konsole (ohne Skript)? Ist es erfolgreich?