Karten

Kenia Landkarte und Satellitenbild



Kenia Angrenzende Länder:

Äthiopien, Somalia, Südsudan, Tansania, Uganda

Regionale Karten:

Karte von Afrika, Weltkarte

Wo ist Kenia?


Kenia Satellitenbild



Kenia Informationen:

Kenia liegt in Ostafrika. Kenia wird vom Indischen Ozean, Somalia im Osten, Äthiopien im Norden, Südsudan und Uganda im Westen und Tansania im Süden begrenzt.

Entdecken Sie Kenia mit Google Earth:

Google Earth ist ein kostenloses Programm von Google, mit dem Sie Satellitenbilder erkunden können, die die Städte und Landschaften Kenias und ganz Afrikas in fantastischen Details zeigen. Es funktioniert auf Ihrem Desktop-Computer, Tablet oder Mobiltelefon. Die Bilder in vielen Bereichen sind so detailliert, dass Sie Häuser, Fahrzeuge und sogar Menschen auf einer Stadtstraße sehen können. Google Earth ist kostenlos und benutzerfreundlich.

Kenia auf einer Weltkarte:

Kenia ist eines von fast 200 Ländern, die auf unserer Blue Ocean Laminated Map of the World abgebildet sind. Diese Karte zeigt eine Kombination aus politischen und physischen Merkmalen. Es umfasst Ländergrenzen, Großstädte, große Berge mit schattigem Relief, Meerestiefe mit blauem Farbverlauf sowie viele andere Merkmale. Dies ist eine großartige Karte für Schüler, Schulen, Büros und überall dort, wo eine schöne Weltkarte für Bildung, Präsentation oder Dekoration benötigt wird.

Kenia Auf einer großen Landkarte von Afrika:

Wenn Sie sich für Kenia und die Geographie Afrikas interessieren, ist unsere große laminierte Karte von Afrika genau das Richtige für Sie. Es ist eine große politische Landkarte Afrikas, die auch viele der physischen Merkmale des Kontinents in Farbe oder schattiertem Relief zeigt. Auf der Karte werden die wichtigsten Seen, Flüsse, Städte, Straßen, Landgrenzen, Küsten und die umliegenden Inseln angezeigt.

Kenia Städte:

Bungoma, Butera, Eldoret, Embu, Garissa, Isiolo, Kakamega, Karungu, Kericho, Kisii, Kisumu, Kitale, Kongelai, Kwale, Lamu, Lodwar, Lokichokio, Machakos, Mado Gashi, Magadi, Malindi, Maralal, Marsabit, Meru, Mombasa , Moyale, Nairobi, Nakuru, Nanyuki, Narok, Nyahururu Fälle, Nyeri, Ramu, Sotik, Thika, Voi und Wajir.

Kenia Standorte:

Athi-Fluss, Chalbi-Wüste, Ewaso Ng'iro-Fluss, Galana-Fluss, Indischer Ozean, Laga Bogal-Fluss, Laga Bor-Fluss, Amboseli-See, Nakuru-See, Natron-See, Turkana-See (Rudolf-See), Viktoriasee, Lorian-Sumpf, Lotagipi-Sumpf , Mara Fluss, Mount Kenya, Nzoia Fluss, Pare Berge, Suam Fluss, Tana See, Tana Fluss, Tsavo Fluss, Turkwel Fluss, Ungama Bucht, Usambara Berge und Yatta Plateau.

Kenia natürliche Ressourcen:

Zu den zahlreichen Bodenschätzen Kenias gehören Flussspat, Gips, Kieselgur, Soda, Kalkstein und Edelsteine. Das Land verfügt über andere verwertbare Ressourcen, darunter Zink, Salz, wild lebende Tiere und Wasserkraft.

Kenia Naturgefahren:

Das Land Kenia ist naturbedingt von wiederkehrenden Dürren bedroht. In der Regenzeit kommt es jedoch auch zu Überschwemmungen.

Kenia Umweltprobleme:

Kenias Umweltprobleme, die das Land betreffen, umfassen Entwaldung, Bodenerosion und Wüstenbildung. Das Land hat Wasserverschmutzung durch städtische und industrielle Abfälle und es gibt eine allgemeine Verschlechterung der Wasserqualität durch den verstärkten Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln. Der Viktoriasee ist von der invasiven und schädlichen Wasserhyazinthe betroffen. Kenias andere Umweltprobleme sind Wilderei.