Karten

Irak Karte und Satellitenbild



An den Irak angrenzende Länder:

Iran, Jordanien, Kuwait, Saudi-Arabien, Syrien, Türkei

Regionale Karten:

Karte von Asien, Weltkarte

Wo ist der Irak?


Irak Satellitenbild



Irak Informationen:

Der Irak liegt im Nahen Osten in Südwestasien. Der Irak grenzt im Osten an den Persischen Golf, den Irak und Kuwait, im Norden an die Türkei, im Westen an Syrien und Jordanien und im Süden an Saudi-Arabien.

Entdecken Sie den Irak mit Google Earth:

Google Earth ist ein kostenloses Programm von Google, mit dem Sie Satellitenbilder erkunden können, die die Städte und Landschaften des Irak und ganz Asiens in fantastischen Details zeigen. Es funktioniert auf Ihrem Desktop-Computer, Tablet oder Mobiltelefon. Die Bilder in vielen Bereichen sind so detailliert, dass Sie Häuser, Fahrzeuge und sogar Menschen auf einer Stadtstraße sehen können. Google Earth ist kostenlos und benutzerfreundlich.

Irak auf einer Weltkarte:

Der Irak ist eines von fast 200 Ländern, die auf unserer Blue Ocean Laminated Map of the World abgebildet sind. Diese Karte zeigt eine Kombination aus politischen und physischen Merkmalen. Es umfasst Ländergrenzen, Großstädte, große Berge mit schattigem Relief, Meerestiefe mit blauem Farbverlauf sowie viele andere Merkmale. Dies ist eine großartige Karte für Schüler, Schulen, Büros und überall dort, wo eine schöne Weltkarte für Bildung, Präsentation oder Dekoration benötigt wird.

Irak auf einer großen Landkarte von Asien:

Wenn Sie sich für den Irak und die Geografie Asiens interessieren, ist unsere große laminierte Karte von Asien genau das Richtige für Sie. Es ist eine große politische Landkarte Asiens, die auch viele der physischen Merkmale des Kontinents in Farbe oder schattiertem Relief zeigt. Auf der Karte werden die wichtigsten Seen, Flüsse, Städte, Straßen, Landgrenzen, Küsten und die umliegenden Inseln angezeigt.

Irak Städte:

Ad Diwaniyah, Al-Amarah, Al-Ammariyah, Al-Basrah (Basra), Al-Falludscha, Al-Hayy, Al-Hillah, Al-Kazimiyah, Al-Khalis, Al-Kumayt, Al-Kut, Al-Mawsil (Mosul), Al-Miqdadiyah, Al-Musayyib Qurnah, Al Quwayr, Al Uzayr, Ali al Gharbi, Nadschaf, Nasiriyah, Ana, Ar Ramadi, Ar Rifa'i, Ar Rutbah, Arbil, As Samawah, As Sulaymaniyah, Ash Shatrah, Az Zubayr, Bagdad, Balad, Ba'qubah, Chamchamal, Dahuk, Daquq, Halabjah, Hit, Karbala ', Karkuk (Kirkuk), Khanaqin, Khurmal, Kifri, Mandali, Qarah, Qawam al-Hamzah, Suq Asch Shuyukh, Tall' Afar, Tikrit, Tuz Khurmatu und Zakho .

Irak-Standorte:

Al Furat (Euphrat Fluss), Dijlah (Tigris Fluss), Diyala Fluss, Hawr al Hammar, Hawr as Suwayqiyah, Hawr Dalmaj, Jabal Hamrin Berge, Persischer Golf, Razzaza See, Sahra al Hijarah Wüste, Strait al Arab, Syrische Wüste, Tharthar See, Zab al Kabir und Zab als Saghir.

Natürliche Ressourcen im Irak:

Der Irak verfügt über enorme Treibstoffvorkommen wie Erdöl und Erdgas. Andere Ressourcen sind Phosphate und Schwefel.

Irak Naturgefahren:

Zu den Naturgefahren im Irak zählen Staubstürme, Sandstürme und Überschwemmungen.

Irak Umweltfragen:

Der Irak hat zahlreiche Umweltprobleme in allen Bereichen. Dazu gehören Luft- und Wasserverschmutzung. Der Irak verfügt auch über eine unzureichende Versorgung mit Trinkwasser. Dennoch wurden die Flusssysteme Tigris und Euphrat weiterentwickelt. Diese staatlichen Wasserkontrollprojekte haben die meisten bewohnten Sumpfgebiete östlich von An Nasiriyah entwässert, indem sie die Zufuhrströme und Flüsse ausgetrocknet oder umgeleitet haben. Die Marsh Arabs (eine ehemals beträchtliche Bevölkerung), die diese Gebiete seit Tausenden von Jahren bewohnten, wurden vertrieben. Darüber hinaus stellt die Zerstörung dieses natürlichen Lebensraums eine ernsthafte Bedrohung für die Wildtierpopulation der Region dar. Andere Probleme sind: Bodendegradation (durch Versalzung); Erosion; Desertifikation.